Hey Schöpferin,

Wieviele Zellen deines Körpers glauben daran, dass du Schöpferin deines Lebens bist?

Du kannst mir glauben, diese Überzeugung kam auch bei mir nicht über Nacht. Vielleicht ergeht es dir ähnlich wie mir damals. Du wünschst dir Veränderung. Veränderung der Welt, des Klimas, des Systems, der Politik, der Stellung der Frau, der Schule und bei dir selbst vielleicht auch. Du wünschst dir, dass dein Partner dich endlich versteht, dass es mit den Kindern endlich einfacher geht, der Job endlich tiefe Zufriedenheit oder mehr Geld bringt, dass du doch endlich so wohnen könntest, wie du es dir eigentlich wünschst. Doch so richtig, tiefgreifend verändert es sich nicht. Manchmal sagst du dir, so sei das halt. Vielleicht wartest du auf Angebote und Möglichkeiten im Aussen, wartest auf Lösungen.

Dabei liegt die Lösung, die Weisheit in deinem Inneren.

Immer wieder mache ich die Erfahrung, dass in meiner Welt wirklich was passiert, sich etwas ändert, wenn ich radikal meinen inneren Impulsen folge. Und damit meine ich radikal, also Gefühlen von Enge nicht über längere Zeit ausweiche, sondern begegne. Und Gefühle der Weite wahrnehme, ausdehne und zelebriere. Wenn ich (frey-)spiele.

Es gibt Orte im Körper, in denen du fühlen und sehen kannst, dass eine Entscheidung, ein Weg, eine Ansicht oder eine Wahl stimmig und nährend ist. Welches DEINE Bedürfnisse und Werte sind.

Der Körper als innerer Kompass für die täglichen Veränderungen hält dich in der Gegenwart und verbindet dich verlässlich mit deinen inneren Bedürfnissen, Wünschen, Träumen und dem, was es zu feiern, zu betrauern und loszulassen gilt. Und dann kann sie geschehen, die Veränderung.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, dann bist du bei mir richtig. Du erfährst mehr über mich auf dieser Website, auf meinen Blog oder auf Instagram und Facebook.